Der TVR Tasmin

TVR Tasmin 280i 1200

Der TVR Tasmin oder TVR 280i war ein Sportwagen, den TVR in Blackpool (England) von 1981 bis 1988 herstellte. Wie bei allen TVR war der Antrieb in einen Stahlrohrrahmen eingebaut, der aber länger und steifer war als der der M-Serie. Die meisten Antriebsteile stammen von zeitgenössischen Ford. Radaufhängung und Lenkung kamen vom Ford Cortina, lediglich die hinteren Querlenker waren eine TVR-Konstruktion. Die gleichen Getriebe wie beim Ford Cortina oder Ford Sierra kamen zum Einsatz. Es gab rundum Scheibenbremsen, die vorderen vom Ford Granada. Der Motor wurde von Ford-Köln zugeliefert, ein 2,8 l-V6 mit Bosch-Einspritzanlage, der 150-160 PS lieferte. Erstmals bei TVR gab es auch ein Automatikgetriebe. Das Styling entwarf Oliver Winterbottom, der vorher schon den Lotus Elite S2 gezeichnet hatte.

Neben dem V6 war auch ein Reihenvierzylindermotor mit 2,0 l Hubraum aus dem amerikanischen Ford Pinto zu haben. Das Resultat hieß TVR 200i und war mit unter £ 10.000,– deutlich billiger als der normale 280i. Wegen des schwachen Motors mit nur rd. 100 PS war der Wagen nicht besonders erfolgreich. Insgesamt entstanden nur 16 Coupés und 45 Cabriolets dieses Typs.

1981 wurde vom 280i eine zweite Serie herausgebracht, die viel erfolgreicher als die erste Serie war.

Tasmin 200i Tasmin 280i
Motor Reihe 4 (Ford USA) V6 (Ford-Köln)
Hubraum 1993 cm³ 2792 cm³
Leistung 101 PS S1: 160 PS
S2: 150 PS
Drehmoment 152 Nm 220 Nm
Vmax 176 km/h S1: 208 km/h
S2: 194 km/h
0–100 km/h 9,0 s 8,0 s
Gewicht 971 kg 1074 kg
Produktionszeit 1981-1984 1981-1988
Stückzahl 61 1153