Umbau der Tachoscheibe

Den Ausbau der Tachoeinheit hat Graham Varley fĂĽr den Wechsel des Displays beschrieben. Hierauf kann man gut zurĂĽckgreifen.

Zunächst muss die Abdeckung der Tachoeinheit, an der diese befestigt ist, ausgebaut werden. Die beiden Schrauben befinden sich unter den Schaltern rechts und links für Licht und Belüftung. Es handelt sich um zwei Schrauben mit Innensechskant. Alle vier Flachbandkabel (Tachoeinheit und Schalter) lassen sich einfach abziehen. Sie können nicht vertauscht werden, weil sie alle unterschiedliche Stecker haben. Die Tachoeinheit ist mit 5 Schrauben mit kleinerem Innensechskant an der Abdeckung verschraubt. Diese Schrauben müssen ebenfalls gelöst werden.

Bild(1) AnschlieĂźend muss die schwarze Kunststoffabdeckung gelöst werden. Meine war mit HeiĂźkleber verklebt. Dass die Verklebung jetzt schon einige Jahre alt ist und es in der Garage kĂĽhl war, hat das Ablösen erleichtert. Ich konnte die Abdeckung mit ein wenig Ruckeln und Ziehen ablösen. Die HeiĂźklebestellen befanden sich oben auf den Spitzen der beiden Wölbungen und in der Mitte der beiden Seiten – jeweils von der RĂĽckseite sichtbar.

Bild(2) Als nächstes muss die Kunststoffscheibe runter. Sie war bei mir rundherum mit Kleber verklebt. Auch dieser Kleber hatte aufgrund des Alters und der kühlen Temperatur seine besten Tage hinter sich. Mit Ruckeln und Ziehen ließ sich die Kunststoffscheibe weitgehend lösen. Lediglich an zwei Stellen bin ich vorsichtig mit dem Cutter zwischen Scheibe und Träger gegangen. Dann ließ sich die Scheibe abnehmen, die Klebereste blieben unten an der Scheibe.

Bild(3) Ich habe nun die Zeiger abmontiert. Sie sind mit einer Madenschraube auf der Welle verschraubt. Um an die Madenschraube zu gelangen, mĂĽssen die Zeiger nach auĂźen verdreht werden. Das kann man per Hand machen. Dann werden auf der Seite die Madenschrauben sichtbar (Kreis).

 

Bild(4) Zum Lösen benötigt man einen Innensechskant mit 1,5 mm Durchmesser. Es eignet sich ein entsprechender Schraubendreher mit schmalem Hals, für ein Bit mit Bitstecker und Verlängerung ist der Abstand zur Seitenwand zu schmal.

 

 


Bild(5) Die Tachoscheibe wird auch noch von zwei dünnen Plastikstreifen festgehalten, die die LED abdecken. Sie sind nur eingeklemmt (siehe Kreise) und können einfach herausgezogen werden.

 

Bild(6) Jetzt musste ich die Tachoscheibe lösen. Auch hier hatte ich Glück. Der alte Kleber klebte nicht mehr sonderlich. Ich konnte die Scheibe schon durch leichtes seitliches Hin- und Her-Bewegen lösen. Sie ist sehr dünn und kann leicht verbiegen. Alle Kleberreste ließen sich einfach abknibbeln.

Bild(7) Die neue Tachoscheibe habe ich – weil sie ohnehin durch die Plastikstreifen und die Scheibe festgeklemmt wird, nur mit zwei Klebepunkten (rote Markierungen) links und rechts des Displays angeklebt. Mehr scheint mir nicht notwendig und so ist ein späteres Lösen leichter möglich.

Bild(8) Der weitere Zusammenbau erfolgte nach gründlichem Entstauben und Reinigen: also Zeiger anschrauben und Richtung Nullpunkt zurückdrehen, Plastikstreifen einklemmen, Scheibe befestigen. Die Scheibe habe ich mit Heißkleber von der Seite angeklebt. Diesen wird man später leichter lösen können. Versuche mit verschiedenen Klebebändern haben nicht gehalten.

Bild(9) Es versteht sich von selbst, dass auch die schwarze Kunststoffumrandung eine ordentliche Aufarbeitung bekam, bis sie glänzte.

 

 

Bild(10) AnschlieĂźend wird die Tachoeinheit wieder mit der Instrumentenabdeckung verschraubt, die Flachkabel befestigt und das Ganze am Armaturenbrett befestigt. Die Zeiger lassen sich nach dem Einschalten im MenĂĽ genau auf den Nullpunkt justieren.


Beitrag von granturadriver aus dem TVR Forum

error: KopiergeschĂĽtzter Inhalt !!