TVR in der British Classics – Teil 3


Nachdem im Mai 2016 mit dem Artikel „Wie viel TVR darf’s denn sein?“ Woki’s (Ex-) Tuscan V6, Udo’s 350i, Dirk’s (Ex-) S3C und Thomas‘ Chimaera 400 bereits diese vier Modelle näher betrachtet wurden, folgte im Januar 2018 mit dem Bericht „TVR Cerbera – Fit for fun!“ der zweite Teil.

Auf Betreiben von Nils machten sich dann letzten August Redakteur Till Schauen und Fotograf Stephan Lindloff der VF Verlagsgesellschaft (Oldtimer Markt, British Classics usw.) auf den Weg nach Schleswig-Holstein. Nils konnte als Location für das Fotoshooting das Plöner Prinzenhaus gewinnen.

Mit dabei: Nils mit Tuscan S, Owe mit Sagaris und Thomas mit T350.

Lassen wir uns ĂĽberraschen und warten auf den dritten Teil.

Ein Gedanke zu “TVR in der British Classics – Teil 3

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.