Der TVR Griffith

Volker's Griffith 500 (2)

Der TVR Griffith – konsequenter Leichtbau gepaart mit leistungsstarken V8-Motoren setzen mit dem Griffith die Erfolgsgeschichte von TVR fort. Der Griffith wurde immer als brutaler Sportwagen gesehen, das Schwestermodell Chimaera eher als Langstreckenkreuzer. Ohne elektronische Helfer, mit seinen herrlichen Rundungen und der legendären Leistung ist der Griffith heute bereits eine Ikone des britische Automobilbaus. Wie seine Vorgänger, der Griffith 200 und 400, ist der Griffith ein leichtgewichtiger (1050 kg) zweisitziger Roadster mit V8-Motor und einem gewaltigen Drehmoment. TVR in Blackpool (England) baute dieses Modell von 1991 an mit 4,0l, ab 1992 mit 4,3l und ab 1993 mit dem 5,0l-Motor . Im Jahr 2000 gab TVR das Ende des Griffith bekannt und baute eine auf 100 Fahrzeuge limitierte Special-Edition (SE).

Motor: TVR/Rover V8, 3950 ccm
Leistung: 240 PS (bei 5250/min)
Drehmoment: 366 Nm (bei 4000/min)
Gewicht: 1060 KG
0-100 km/h: 5,3 s
Vmax: 228 km/h

Motor: TVR/Rover V8, 4280 ccm
Leistung: 284 PS (bei 6000/min)
Drehmoment: 414 Nm (bei 4500/min)
Gewicht: 1050 KG
0-100 km/h: 4,7 s
Vmax: 257 km/h

Motor: TVR/Rover V8, 4997ccm
Leistung: 320 PS (bei 5500/min)
Drehmoment: 475 Nm (bei 4000/min)
Gewicht: 1050 KG
0-100 km/h: 4,1 s
Vmax: 270 km/h
Produktionszeit: 1992 bis 2002

Produktion 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002
Stückzahl 602 230 292 284 288 232 231 187 90 82 64

Stückzahl: 2582 (gesamt)