Das bergische bebt! – Bilder DLT 2013

Zum TVR-Deutschlandtreffen 2013 trafen sich in diesem Jahr die Freunde der gepflegten englischen Automobilkunst im beschaulichen Gummersbach.
Die Überschrift war Programm, was man sehr fein auf einem der Fotos sehen kann!
Da waren wohl einige was zu ……vorlaut!
Wir besucheten am Tag 1 eine kleine Vorstadt von Gummersbach mit Namen Köln und besuchten dort unteranderem deren Kapellchen (auch Dom genannt) und die LiebesbrĂŒcke (mit den von Udo gezĂ€hlten 3789622 Liebesschlössern)
Begleitet wurden wir von einem kundigen FĂŒhrer der reichlich zu den baulichen SchĂ€den des Dörfchens zu berichten wusste.
Kaum zurĂŒck gings schon an die Bar um zu prĂŒfen ob auch genug Whisky im Lager ist. Unser englisches Herschaftspaar hat es sich derweil standesgemĂ€ĂŸ bequem gemacht .
Draußen parkte britische Kunst und das Volk sammelte sich zum Mahl.
An Tag zwei fand eine kleine Spaßrallye statt deren Sieger nach dem Abendmahl gerehrt wurden, selbstverstĂ€ndlich gewannen die Damen, selbstverstĂ€ndlich!
Das kleine Chaos im Verlauf der Rallye und das Wetter wĂ€rend der Rallye spreche ich hier bewust nicht an, alte Wunden mĂŒssen nich mutwillig aufgerissen werden.
Tag 3 und die Sonne lacht, so wollen wir das!
Ein Ausflug durch schöne Landschaft ins hĂ€ĂŸliche Wuppertal welches mit der fliegenden U-Bahn ohne U ausgestattet ist soll den Tag gestalten. Das gebuchte kaiserliche GefĂ€hrt ist ….standesgemĂ€ĂŸ und wusste zu gefallen.
Kaum heimgekehrt ging es wieder an die ….. um ……!
Beim abendlichen Mahl bekamen wir dann noch Besuch von einem der vollkommen Feuer gefangen hatte beim Anblick der schönen GefÀhrte vor dem Hause und dieses wunderbar in Szene zu setzten wusste.
An Tag 4 nach dem FrĂŒhstĂŒck die restlichen lieben Freunde verabschiedet, abgebaut und nix wie Heim, Koffer schnappen und ab mit dem Flieger in den nun dringend benötigten Erholungsurlaub.
Danke fĂŒr euer zahlreiches Erscheinen und bis bald, nach dem Wiederaufbau, in der Region West.
Das Orgateam!
PS: Das Orgateam bedankt sich bei den vielen Helfern und deren UnterstĂŒtzung.