Der TVR V8S (400S/200S)

Besonders sportlich ambitionierten Fahrern wollte TVR von 1991 bis Anfang 1994 mit insgesamt 456 Modellen des TVR V8S (auch 400S genannt) gerecht werden. Äußerlich bis auf eine wegen des etwas höher bauenden 4.0l-Rover-V8 geänderten Motorhaube identisch zu den beiden S-Serie-Modellen S3 und S4 wurden gut 10% davon als LHD mit Katalysator produziert.
Der Neupreis lag bei ca. 90.000,00 DM.

Der TVR V8S hatte den V8-Motor von Rover mit Zylinderköpfen mit optimiertem Gasfluß und Nockenwellen für größeren Ventilhub, einer höheren Verdichtung von 10,5:1, überarbeiteten Einlassverteilern und Auspuffsammlern, einem neuen Chip für die Motorsteuerung und ein Sperrdifferenzial. Die Leistung stieg daher auf 240 PS und das Drehmoment auf 373 Nm .

Motor: TVR/Rover V8, 3947 ccm
Leistung: 240 PS (bei 5250/min)
Drehmoment: 373 Nm (bei 4000/min)
Gewicht: 1050 KG
0-100 km/h: 5,2 s
Vmax: 235 km/h

Produktionszeit 1991 bis 1994

Produktion 1991 1992 1993 1994
StĂĽckzahl 208 173 35 40

StĂĽckzahl 456 (gesamt)

TVR 200S

Der TVR 200S war eine speziell für den italienischen Markt entwickelte Version des V8S (400S). Anlass hierfür war die italienische Steuergesetzgebung, die in den 1980er-Jahren Automobile mit einem Hubraum von 2000 cm³ und mehr mit einer Umsatzsteuer von 38 Prozent belegte, während Fahrzeuge mit geringerem Hubraum lediglich mit 19 Prozent besteuert wurden. Nach Einschätzung Peter Wheelers stand diese Regelung einer weiten Verbreitung der S-Serie mit ihren 2,9 Liter großen Motoren im Wege.

Für Italien entwickelte TVR deshalb eine Achtzylinderversion mit 2,0 Litern Hubraum. Ausgehend vom serienmäßigen Rover V8 wurde der Hub von 71,1 mm auf 40,25 mm reduziert. Bei unveränderter Bohrung (88,9 mm) ergab sich daraus ein Hubraum von 1998 cm³. Um trotzdem eine angemessene Leistung bereitstellen zu können, war der Motor mit einem Eaton-Kompressor mit Ladeluftkühlung aufgeladen. Vom 200S sind 3 Fahrzeuge bekannt. Der V8 hat eine elektronische Kraftstoffeinspritzung von Lucas, die Verdichtung liegt bei 8:1. Die Motorleistung betrug 233 PS (171 kW) bei 6.200/min und das maximale Drehmoment 266 Nm bei 3.700/min. Der V8 200S beschleunigt von 0–100 km/h in 6,5 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit beträgt 232 km/h.

Der Produktionsumfang des 200S ist ausgesprochen niedrig, eine verlässliche Produktionszahl ist nicht belegt. Es finden sich aber Hinweise auf drei bis vier Fahrzeuge mit dem 2,0-Liter-Motor.


Der 200S ist im Innenraum an der mittig platzierten Ladedruckanzeige im Armaturenbrett zu erkennen.
 Unter der Motorhaube des 200S verborgen offenbart sich das Herzstück mit 2.0L Hubraum, erkennbarem Ladeluftkühler, Eaton-Kompressor (hinten) und massivem Einlass-Plenum (vorne).