Die Anfänge von TVR

Trevcar Motors, TVR Engineering, Layton Sports Cars Ltd, TVR Cars, Grantura Engineering…
Der bewegte Beginn der Sportwagenschmiede TVR

The TVR Grantura sports car

TVR geht zurĂĽck auf Trevor Wilkinson, der seit 1946 in Blackpool eigene Sportwagen in Handarbeit herstellte. Sein erstes Unternehmen wurde 1946 unter der Bezeichnung Trevcar Motors im Unternehmensregister eingetragen. 1947 firmierte es in TVR Engineering um. Das erste Fahrzeug mit eigens konstruiertem TVR-Gitterrohrrahmen wurde – damals noch mit einem Ford-Motor – 1949 gebaut. Nachdem TVR einige Fahrzeuge fĂĽr US-amerikanischen Kunden gebaut hatte, erschien 1958 eine davon abgeleitete Version fĂĽr den britischen Markt – der Grantura. Bevor die Produktion beginnen konnte, wurde TVR Engineering Ende 1958 infolge einer Insolvenz aufgelöst.

Wilkinson und sein Geschäftspartner Bernard Williams gründeten daraufhin im Dezember 1958 das Unternehmen Layton Sports Cars Ltd., das die Produktionsrechte von TVR übernahm. Der Name des Unternehmens bezieht sich auf Blackpools Stadtteil Layton, in dem die TVR-Werkstatt ansässig war. Layton begann 1959 mit der Serienproduktion des Grantura. Parallel dazu entstand Grantura Engineering, das von Bernard Williams geleitet wurde und als Subunternehmer für Layton Sports Cars tätig war. Layton Sports Cars firmierte im Oktober 1961 in TVR Cars um. Nachdem ein TVR-Händler die Anteilsmehrheit übernommen hatte, verließ Trevor Wilkinson den Betrieb. TVR Cars wurde im Oktober 1962 zahlungsunfähig und in der Folge aufgelöst.

Preparing the reinforced resin bodywork of the TVR Grantura

Close-up of the bodywork of the TVR Grantura

Nach der Insolvenz von TVR Cars gingen die Produktionsrechte im Oktober 1962 auf Grantura Engineering über, das drei Jahre lang „von der Hand in den Mund lebte“. Eine Ausdehnung des Geschäfts auf den nordamerikanischen Markt, die von dem USA-Händler Jack Griffith vorangetrieben wurde, überforderte das schwach aufgestellte Unternehmen. 1965 verzögerte außerdem ein Streik US-amerikanischer Hafenarbeiter die Einfuhr zahlreicher TVRs. Als der Importeur daraufhin seine Zahlungen einstellte, geriet Grantura Engineering im September 1965 in die Insolvenz. Das Unternehmen wurde in der Folge liquidiert.

Installing the engine of the TVR Grantura

Upholstering the reinforced resin bucket seats of the TVR Grantura

Das Material und die Produktionsrechte von Grantura Engineering übernahmen Martin und Arthur Lilley für einen Preis von 12.000 £. Im November 1965 gründeten sie die TVR Engineering Company. Martin Lilley brachte dem Unternehmen erstmals Stabilität. Er führte TVR bis 1981, als er es nach wirtschaftlichen Schwierigkeiten an Peter Wheeler übergab. Wheeler verkaufte TVR im Jahr 2004 an den damals 24-jährigen russischen Unternehmer Nikolai Smolenski, blieb aber zunächst als Berater im Unternehmen tätig. Smolenski ließ die Produktion 2008 auslaufen. Im Juni 2013 gingen die Namensrechte an TVR an ein britisches Konsortium unter Leitung des Unternehmers Les Edgar über.


Fotos: modip.ac.uk / Text: wikipedia.de

Ein Gedanke zu “Die Anfänge von TVR

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.